Donnerstag, 4. Juli 2013

gestern...

 war rosennacht in ettenbeuren. am anfang hielt sich die begeisterung noch in grenzen, es regnete den ganzen tag...aber pünktlich zum marktbeginn hörte es auf...was will man mehr:-)

wir hatten schon gehört, dass es dort ein legendäres büffet gibt. die damen vom dorfladen haben das alles (und noch viel mehr) in kleinster und feinster handarbeit hergestellt. der absolute wahnsinn...wir konnten uns erst gar nicht entscheiden und dachten wir kommen später wieder. ein fehler...die menschenschlange ab marktbeginn hielt sich gut bis 21 uhr;-)
 
 
aber immerhin hatten wir uns schon durch das kuchenbüffet gestärkt:-)
 



 wie gesagt, später gab´s dann doch noch was feines (und wenn die leute wegen dem essen kommen, kann ich das hier absolut verstehen:-))

 
 ich habe mir noch ein rosenstämmchen gegönnt. eigentlich wollte ich immer eine weiße rose, aber als ich diese farben gesehen habe, war das schnell vergessen. und sie heißt auch noch baipeace:-) cool...
 
 
eigentlich habe ich ja absolut keinen grünen daumem, aber ich bin fest entschlossen einen zu bekommen, zumindest bei dieser rose:-)


Kommentare:

Christel Harnisch hat gesagt…

Oh wie toll!!
Rosen sind gar nicht so schwierig wie es immer scheint ;)) Immer nur schön die verblühten Blüten abschneiden....
Liebe Grüßle
Christel

GOODIES Claudi Maier hat gesagt…

Hallo Christel, ist das wirklich so einfach:-) der Verkäufer hat uns zwei verschiedene Mittelchen aufgeschrieben, die man wöchentlich wechseln sollte?
Deine Rosen sind ja immer ein Traum!
Lg. Claudi

Christel Harnisch hat gesagt…

Hallo Claudi,
was für Mittelchen hast du denn?
Wöchentlich irgendwas gießen ist viel zu kompliziert für mich ;))
Ich dünge immer im Frühjahr mit Holzasche und habe jetzt allen eine Gabe Silicea gegeben. Ich probiere doch gerade Homöopathie für Pflanzen.... Dosierung etc findest du bei mir im Blog ;))
Meine Rosen werde ich fast alle mitnehmen!! Ich hoffe sie packen es!

Liebste Grüße
Christel